Der letzte Vertreter des VfL Vorwerk im Pokal war nach
Ausscheiden der Cobras (II Herren) und der I. Herren,
unsere III. Herren. Das Saladino Team, hatte alles andere
als einen guten Start in der Liga. Es ist aber bekannt, dass
der Pokal eine andere Gesetzgebung hat. Von daher war die
Hoffnung eine Überraschung zu laden nicht von ungefähr. Groß
Grönau mit den besseren Spielanlagen, dies konnten die
Grönauer in den ersten 45 Minuten anschaulich darstellen,
unsere Jungs waren aber nicht chancenlos. Das Ergebnis in
der 1. Halbzeit jedoch mit 0:3 deutlich. Die zweite Hälfte, eine
andere, Vorwerk viel mutiger und konsequenter im Handeln,
durch Tore von Sven Grasnick 50" und Sayed Hossini 58"
stand es plötzlich 2:3. Der Schuss von Kapitän Andre
Bössow, hätte in der 62" die Wende bringen können. Leider
ging das Spielgerät nur gegen den Pfosten. Grönau nutzte in der Drangphase des VfL die offene Räume um am
Ende durch zwei weitere Treffer von Malte M. den Sieg perfekt zu machen, Endstand 2:5. Die Moral ist gut,
Respekt.
SPORT UND SPAß IM KIEZ
THEMEN
Osterfest 2018 Baustelle SV Victoria I. Herren Transfermarkt Erlebnis-Fussball-Schule Wir Suchen Dich Sportfest Bowling-World CUP 2018 I.Herren Pokal III.Herren Pokal
( Fest der Kulturen )
I.Herren   Kreisklasse A II.Herren  Kreisklasse C III.Herren Kreisklasse C
TEAMS
VFL NEWS
III.HERREN  BEKOMMT ZUWACHS.
Saladino erweitert Trainerstab. Anfangs stand Daniel Ojea noch als Co. zur Verfügung, nach der Vorbereitung zog sich dieser aus gesundheitlichen Gründen zurück, in der zwischen zeit unterstützte Andre Bössow (C) seinen Trainer.

Mit Pascal B. (Geboren 1985 in Heide Holstein) steht Giovanni Saladino ein erfahrener Mann zur Seite.
Hier sein sportlicher Weg:
In der F-C Jugend, spielte Pascal beim Heider SV, danach
2001 B Jugend Serup-Sterup Kreis Flensburg  Bezirksliga
2002 A Jugend Serup-Sterup Bezirksoberliga
2006 G und F Jugend Trainer SG Klevhang
2007-2008 C-Jugend Trainer SG Klevhang
2008 Torwart Trainer SG Hochdonn-Brickeln
2006-2009 Kreisklasse B  beim SV Hochdonn und  Quickborn-Brickeln
2009 aus gesundheitlichen Gründen die Schuhe an den Nagel gehängt.
Herzlich willkommen lieber Pascal und viel Erfolg.
I. Herren erreicht die nächste Pokalrunde

28. Juli 2018 Dänischburg.

Nach dem Turniersieg (Bulls-Cup Stodo.) gingen viele

von einer einfachen Partie für den VfL Vorwerk aus.
Der TSV Dänischburg, dachte aber nicht dran sich
unter wert verkaufen zu lassen und nahm den Fight an.
Ab der 16" ging der TSV in Führung. Der VfL hatte
zwar mehr vom Spiel, musste aber bis zur 90" warten
bis Kerem ausgleichen konnte. In der Verlängerung
konnte keiner der Teams einen Vorteil erspielen.
Die Endscheidung musste so mit vom 11er erfolgen.

Kreispokal

III. Herren VfL Vorwerk
E-Jugend Kreispokal
1 Runde weiter nach einen 1:8 Sieg bei den Sportfreunden des SF Herrenburg.

Neuer Torwart beim VFL Vorwerk!

Es gibt positives im Teichstadion zu berichten... Heute hat Marcel Hackert sein Debüt beim Training gegeben. Der Trainer ist hochzufrieden, einen erfahrenen Keeper für die 1.Herren gewonnen zu haben, der in der Vergangenheit für Kronsforde, Fortuna und Sereetz den Kasten sauber gehalten hat.
"Der Konkurrenzkampf ist eröffnet. Mit Alex und Marcel haben wir nun zwei bärenstarke Keeper, die schon in der ersten gemeinsamen Einheit gezeigt haben was Sie können und dass Sie beide den begehrten Startplatz in Anspruch nehmen wollen."
Herzlich willkommen beim VFL Vorwerk lieber Marcel..
Foto: Benjamin Schramm
Der VfL Vorwerk begrüßt Zwei-Rückkehrer.

Sascha Wyska und Giovanni Saladino vermelden zugänge bei der II. und III. Herren.
Wyska freut sich auf Michel Lamprecht und Neuzugang Kevin Paschkevitz.
Saladino, konnte Maikel Henke für sein Team gewinnen.

Herzlich willkommen beim VFL Vorwerk und gutes gelingen.

Bei der II.F-Jugend haben Michael W. und Andre B. die Veranwortung übernohmen.
Viel Erfolg.
Fr.28.9 Märkische Str.

Wyska-Elf demontiert die III.D-Jugend des
ESV Hansa mit 11:0


Fr.28.9 Dänischburger Landstr.

Ü40 I feiert Sieg nach 2:1 Rückstand mit 2:3 und übernihmt den 2ten Tabellenplatz.

F und G-Jugend mit viel Spaß beim Mini-Camp
Unsere Vorwerker Mini-Kicker sind nicht zu bremsen,
Fußball ist einfach ihr Ding, zum Glück sind die Verantwortlichen unserer Kids genau so fußballverrückt
wie die Kleinen ohne Sport geht nicht, kurzerhand wurde ein Mini-Camp organisiert. Die Folge, groß und klein
mit viel Spaß bei besten Wetter.
Lübeck hilft: Spende für Anna Lina. Der VfL Vorwerk ist dabei.
Die Elfjährige liegt im Uni-Krankenhaus, angeschlossen an Schläuche, durch die sie Schmerzmittel bekommt. Sie hat mehrere Tumore im Körper.Für die Eltern folgt ein hoher Betreuungsaufwand, an Arbeiten in Vollzeit ist für sie nicht mehr zu denken.

Gerne hilft auch der VfL Vorwerk den Eltern die Kosten für Behandlung und Pflege zu sichern.

Liebe Freunde und Mitglieder des VfL, füttert auch ihr fleißig unseren Sparball (Tresen-Klubheim) um der Familie helfen zu können.

Daniel Wobig spielte fürs Team Anna Lina. (Mittwoch 10.10.2018)
Phönixplatz.
Text und Bilder: Daniel Ojea & Sportbuzzer.

WYSIWYG Web Builder
Die neu formierte Handballherrenmannschaft der SG Rangenberg / Vorwerk bedankt sich rechtherzlich bei Herrn Christian Lantzsch (Bildmitte, kniend) von der Deutschen Vermögensberatung AG für die finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung der neuen Trikots. So konnten die Jungs noch motivierter in die Mitte September gestartete Saison gehen.
HANDBALL SG RANGENBERG / VORWERK
Am Rande des Turniersieges beim
VfL Bad Schwartau, gab es den ersten Wintertransfer. Ab Januar schnürt Marvin Plath (24) die Buffer für unsere Farben. Marvin kommt vom TSV Dänischburg, Trainer Schramm kennt ihn aus gemeinsamen Sereetzer-Zeiten und freut sich über diese Verstärkung: "Marvin kann vielseitig eingesetzt werden, ob hinten in der Kette oder Offensiv über die Außenbahn. Mit seiner Schnelligkeit ist er zu dem immer brandgefährlich, er macht uns stärker."

Damit ihr wisst wie er tickt, 4 Fragen
an Marvin:

Deine Lieblingsposition: RV, LM
Dein Lieblingsverein: nur der HSV
Was trinkst du gerne: HAVANNA COLA   
Doppelte Bescherung am Tremser Teich...
Dein Ziel mit dem VFL: AUFSTIEG !!!
VfL Vorwerk Bulls gewinnen MC Döner-Cup
Unter der Woche hatten unser Team um B. Schramm schon den Kunststoff Jaeger-Cup des VfL Bad Schwartau gewonnen (siehe unten) nun kurz vor Jahresausklang haben die Bulls erneut Grund zum Feiern, nach dem 2ten Turniersieg, diesmal der MC Döner-Cup  beim TuS Lübeck. Glückwunsch....Schramm: Bärenstarke Vorstellung unserer Truppe, vorallem im Finale wo wir den Favoriten aus Buntekuh (Kreisliga) in einem packenden Finale bezwingen konnten, mega.
Wir wünschen einen guten Rutsch.ins 2019
Die 1.Herren gewinnt völlig souverän das Qualifikations-Turnier zum Hallenmasters und darf am kommenden Samstag beim Masters für Verbands- und Kreisligisten mitmischen. Klasse Leistung Männer.

Text B. Schramm  Bild: AP-PIX (Andre Porath)
VfL Vorwerk gewinnt Qualifikations-Turnier
eine Runde weiter beim Hallenmasters
So.06.01.2019  Am Nachmittag ging es in die zweite Runde des Kreisklassen-Masters um den zweiten freien Platz für das nächste „Level“. Hier behielt der VfL Vorwerk eine weiße Weste, gewann alle Partien (3:0 Fortuna II, 4:0 TuS II, 6:1 Rapid III, 5:0 Travemünde II, 7:0 Dornbreite II, 6:2 Olympia II). 31:3 Tore und der beste Torschütze kommt ebenfalls vom Teichstadion: Selim Sarikoc traf ein Dutzend Mal. Trainer Benjamin Schramm stolz: „Wir freuen uns riesig auf das kommende Masters der Kreis- und Verbandsligisten, was ja immer vor hervorragender Kulisse stattfindet. Die Jungs haben richtig Bock sich mit den höherklassigen Teams zu messen. Unser Ziel ist es, uns so gut wie nur möglich zu verkaufen und  vielleicht die ein-oder andere Überraschung zu schaffen. Aber vor allem geht es darum weiterhin Spaß zu haben und verletzungsfrei zu bleiben.“
Text: HL-SPORTS
Trainer-Team ist mächtig stolz!

Nach der souveränen Qualifikation für das Hallenmasters war unsere Freude groß, sich mit den "größeren" Teams messen zu dürfen. Unsere Vorgabe war einfach: so gut wie nur möglich zu präsentieren, Spaß haben und evtl. die eine oder andere Mannschaft ein wenig zu ärgern... soviel zur Theorie... Am Ende gewannen wir mit 7 Punkten die Vorrunden-Gruppe vor Eichholz, Phönix II und TUS Lübeck und qualifizierten uns verdient für die Zwischenrunde, wo wir auf ATSV Stockelsdorf und Fortuna St.Jürgen treffen und beide Spiele für uns entscheiden konnten... Nun stand es fest, der Underdog aus der A-Klasse stand im Finale des Hallenmasters 2019 ... mehr lesen >>>