10. Spieltag
VFL VORWERK II

Was soll ich sagen, 7. Sieg in Folge, wir spielen ein schwache erste Halbzeit und gehen trotzdem mit 1:0 in Führung und gleichzeitig in die Halbzeitpause. Nach einer deutlichen Kabinenansprache gehen wir in Halbzeit 2 das Spiel besser an und nehmen den Gegner auch ernst und zeigen, dass wir Fußballspielen können und gewinnen dann am Ende auch und aufgrund der 2. Halbzeit verdient mit 3:1! Wir müssen noch lernen das wir von der 1. Minute an den Gegner nicht unterschätzen dürfen und nicht die Spiele schon vor Anpfiff gewinnen können, sondern nur mit viel Konzentration und einfachem Fußball! Nichtsdestotrotz bin ich zufrieden mit meinen Jungs und wir werden weiterhin hart arbeiten, um uns weiter oben an der Tabellen spitze festzusetzen!

Text: Sascha Wyska
7. Spieltag
VFL VORWERK II

Die Cobras
auf Kurs? Nun ja, letzte Saison stand nicht nur Azadi
im weg. Dieses Jahr macht die Truppe um Wyska
echt Laune. Kampfgeist, Kameradschaft und der Wille,
machen das der zweite Anzug der Teich-Kicker Spaß am
Fußball hat. Dies zeigen aber auch die Erfolge in der Liga.
Wyskazum Spiel: "
4. Sieg in Folge gegen den Tabellenführer!!
! Meine Jungs haben heute ein Wahnsinns-spiel abgeliefert und meiner Meinung auch völlig verdient 1:2
gewonnen. Man sieht das man mit Kampf und Leidenschaft alles erreichen kann. Heute können wir feiern und diesen Sieg genießen Aber ab morgen gilt wieder volle Konzentration aufs nächste spiel, denn wir sind immer noch nicht am Ende unseres Weges angekommen. Es kann eine gute Saison werden aber auch, nur wenn wir weiterhin an einem Strang ziehen und jeder für jeden kämpft! Glückwunsch an meine Jungs. Ich bin Stolz auf Euch. #einteam nur der VfL."
Dem möchte ich mich anschließen, bleibt noch die großartige Leistung vom VfL Torwart Christoph Dummer zu erwähnen, der die Cobras mit seinen Aktionen und einen gehaltenen Elfer zum Sieg verhalf. Die Torschützen der Begegnung, Pio
71" und Jan-Lukas Runge 86".

Am Ende sind solche Siege das Ergebnis eines Teams!
DER SPIELTAG
1. Spieltag
VFL VORWERK II

11. August 2018 16:00 Uhr. Ein schriller lauter Pfeifton schallt durch das Teichstadion, Mario Heuer startet die neue Saison des VfL Vorwerk. Die Cobras machen den Anfang, Gegner der ESV Hansa.
Beide Seiten bedacht einen Treffer, des gegenüber, zu vermeiden. Es dauerte bis zur 40" , bevor man das erste Tor für den VfL durch Seyed Ahmad Hosseni zum 1:0 eintragen konnte. Zur Halbzeit blieb die Führung bestehen.
Die zweite Hälfte, eine andere Seite der Medaille. In der 52" das 1:1 zwar konnten das Wyska-Team erneut in Führung gehen 62" Lars Krüger (Strafstoß) zum 2:1. Leider gelang es, in der darauf folgende Spielzeit, nicht die erspielten Chancen in Tore zu
verwandeln.Sascha W. sinngemäß, " die typische Krankheit, wie in der letzten Saison." So musste Wyska zwei Treffer des ESV Hansa in der 75"und 80" hinnehmen und die 2:3-Niederlage schlucken.
Foto: Andre Porath ( AP-PIX )
3. Spieltag
VFL VORWERK II

Ratekau II, zum zweiten Mal Sieger gegen Vorwerk und schlägt auch die Cobras mit 4:0, der Verlust der 3 Punkte ist aber zweitrangig. An dieser Stelle wünscht der gesamte VfL Vorwerk unseren Sportkameraden T. Simonsen alles gute und baldige Genesung.
2. Spieltag
VFL VORWERK II

SPIELFREI
4. Spieltag
VFL VORWERK II

Das zweite Duell des VfL Vorwerk gegen 1876 Lübeck, diesmal jedoch mit einen verdienten Heimsieg für die Cobras. 2:1
Tabellenplatz: 3           Punkte: 28 
5. Spieltag
VFL VORWERK II

Auswärtsspiel beim SC Rapid
3 Wir haben uns vor dem Spiel vorgenommen den Gegner früh in der eigenen Hälfte zu stören und ihnen keine Möglichkeit bieten ihr eigenes Spiel durchzuziehen! Das ist uns auch in den ersten 25 Minuten gut gelungen so das wir schnell mit 2:0 führten, danach kam bei uns so ein bisschen der Schlendrian rein und wir nahmen das Spiel nicht mehr so ernst! Ruck zuck bekamen wir das 1:2 aber meine Jungs haben sich wieder gefangen und konnten mit einem verdienten 4:2 in die Halbzeit gehen. Nach einer intensiven und warnenden Halbzeitansprache haben die Jungs dann in der 2. Halbzeit eine konzentrierte und engagierte Leistung gezeigt und am Ende völlig verdient mit 7:2 gegen den SC Rapid gewonnen und können stolz auf ihre Leistung sein. Das war jetzt der 2. Sieg in Folge aber das berechtigt nicht zum Ausruhen, sondern soll uns im nächsten spiel weiteres Selbstvertrauen geben, um den nächsten Sieg einzufahren!
Sascha Wyska
II. HERREN
KREISKLASSE C
SPIELPLAN / TABELLE
Sanitär und Heizungstechnik
Tel. 0451 404404
6. Spieltag
VFL VORWERK II

Nachträglicher Geburtstagsgeschenk für Trainer S. Wyska und dritter Sieg in Folge.

Die SG Dänischburg / Schwartau überraschend kämpferisch, nach einer 2:0 Führung der Cobras, gelang es der SG nicht nur auszugleichen sondern kurzfristig mit 2:3 das Spiel zu drehen.
Die Teich-Kicker der II.Herren brauchten nicht lange um klar zu machen das hier
und heute die Punkte bleiben würden. Schiedsrichter Olaf Grohte, der die Partie
Souverän leitete, vermerkte kurz danach, noch das 3:3 sowie die Treffer 4 und 5 für unseren VfL Vorwerk II. der 5:3 Sieg geht, aufgrund einer soliden Leistung völlig
in Ordnung und sorgte für beste Stimmung bei der Sieg und Geburtstagsparty.
8. Spieltag
VFL VORWERK II

Was für eine Bilanz, Pio Bienko (Bildmitte) schisst in seinen 4ten Spiel sein 4tes Tor und zugleich auch das erste Tor der Cobras pro Spiel.
Diesmal waren es gerade mal 3 Min. bis der Keeper Dänischburgs hinter sich greifen dürfte. Die Cobras mit kleinen aufmerksamkeits- Fehler, die der Gegner aber nicht zu nutzen wusste. Die Cobras kontrollierten das geschehen ganz nach dem Motto: Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss. Bei dem Gegner waren die Hürden wahrlich nicht hoch.
Glückwunsch an Pascal Lorusso für seinen ersten Hammer Treffer in der Saison. Die Teich-Kicker mit einen verdienten 3:1 Heimsieg trotz einer entspannten Leistung.  Vorerst 5ter mit 15 Punkten.

9. Spieltag
VFL VORWERK II

Kampf Erfolg nach 2:0 Rückstand und drei wichtige Punkte auf dem Konto, der Abstand zur Spitze nur noch 3 Zähler.

Wyska zum Spiel: " auch ein dreckiges-spiel muss gewonnen werden."
Glückwunsch zum 2:3 Auswärtssieg.
11. Spieltag
VFL VORWERK II

Der ATSV, Azadi und die Cobras mit 24 Zähler an der Tabellenspitzen, nur die Tordifferenz macht den Unterschied. Morgens beim Treffpunkt meinte

Wyska: " Das wahrscheinlich schwerste spiel der Hinrunde". Der Gegner, das Team des SV Viktoia III und er sollte recht bekommen.
Die ersten 45 Minuten versuchten die Cobras der Partie ihren Stempel aufzudrücken, leider machte Viktoria nicht ganz mit. Zur Halbzeit somit 0:0
Kurz nach dem Pausentee konnte B. Botake (49") die 1:0 Führung für sich verbuchen, zwei Minuten später machte Patryk Misiakowski (Pato)
das 2:0 .
Am Ende ein wichtiger Sieg.
12. Spieltag
VFL VORWERK II

Derby Time beim VfL die Cobras Empfangen die III. Herren des VfL Vorwerk, ein sportliches Debüt im Teichstadion. Wyska zum Siegen verdammt, möchte man am Ende die Chance zum Aufstieg aufrechterhalten, Saladino wiederum will den Anschluss nicht verlieren. Die Cobras um Wyska kamen schnell zur Sache bzw. Arthur Braun, der in der 1" das 1:0 und damit auch das schnellste Tor der II. Herren erzielte. Die Hornets von Saladino mehr als überrascht und versuchten gegen zuhalten, verloren dabei aber ihre Ordnung und musste in der 9" das 2:0 hinnehmen. zur Pause stand es 3:0
In der zweiten Hälfte konnte die 3te zum 3:1 verkürzen mussten aber gleich das 4:1 verarbeiten. Die 2te des VfL hatte ab der 70" ihre starke Phase, leider zu viele Einzel Aktionen, die zwar schön anzusehen die aber unterstrich wenig Zwingendes brachten, Ausnahme das 4:2 von Yohannes Semere
74" (Optisch waren die Hornets den 4:3 näher). Torben Simonsen setzte nach langer Verletzungspause den Schusspunkt mit seinem Treffer zum 5:3.
Fazit: Die Punkte bleiben in Vorwerk.
Am 1.November Derby Time 2.0 dieses mal ist die III. Herren der Gastgeber.
24. Spieltag
VFL VORWERK II

VfL III - VfL II 2:2.

13. Spieltag
VFL VORWERK II

Die Cobras werden vorerst nach einer Serie von 10 Spiele ohne Niederlage beim ATSV Stodo gestopt, Wyska bleibt aber in reichweite.
5:3 das Ensergebnis.
Schade!