8. Spieltag
VFL VORWERK III

Eine Gute Halbzeit reichte um denn Sieg Perfekt zu machen.

Die Hornets von Saladino von der 1ten. Minute am Drücker, nach nicht mal
3 Minuten hätte es schon klingeln müssen. Kücknitz unkonzentriert und weitgehend harmlos. Eine Welle von Angriffen kam über die Kücknitzer die
sich nach Kräften wehrten. In der 19" war es endlich so weit, Samba Jallow

mit dem 1:0. Knapp zehn Minuten Später erhöhte Youssef A. auf 2:0 und
Borowsky setzte in der 29" mit seinen Kopfball Tor zum 3:0 denn bis dahin mehr als verdienten Halbzeitstand. Die zweite Hälfte ist kurz erzählt, Kücknitz
weiterhin Harmlos und der VfL Vorwerk verwaltete das 3:0 zum Endstand.
Wir klettern auf Tabellenplatz 7 mit 10 Punkten.
DER SPIELTAG
Tabellenplatz: 7           Punkte: 17 
III. HERREN
KREISKLASSE C
SPIELPLAN / TABELLE
5. Spieltag
VFL VORWERK III

Mittwoch12.9 Teichstadion, unsere Dritte Herren beim Auswärtsspiel (zuhause) gegen die Zweite des SV Azadi.

Auf dem Papier, mehr als klar wer hier am Ende die beherrschende Mannschaft sein sollte.Zur Überraschung aller zeigte unsere III.Herren dass man nicht den Tag vor den Abend loben sollte.
Azadi gewohnt stark, in der ersten Hälfte dominierte Azadi das geschehen auf dem Rasen, somit ging auch die 3:0 Führung völlig in Ordnung, der VfL Vorwerk bis zur Pause und trotzt des -rückstands mit guten Aktionen leider ohne Fortune.
Die Zweite Hälfte ging an den Hornets, Saladinos Jungs fehlt ein Torjäger, der in der Lage ist die mehr als vorhandenen Chancen in Erfolge zu verwandelt. Die Leistung stimmt. Respekt nur 3:1 gegen den Klassen Primus kann sich sehen lassen.

7. Spieltag
VFL VORWERK III

Zweimal in Führung gegangen und am Ende doch kein Sieg, manchmal laufen die Dinge nicht wie erwünscht.
Die Jungs um Saladino, hätten aufgrund der Spielanteile und erarbeiteten Chancen mehr als ein Punkt verdient, man hätte sich aber auch nicht Beschwerden dürfen wenn es anders gekommen wäre. Die Hornets müssen noch einiges Optimieren, stärkere Teams werden nicht so nett sein und die Abwehrfehler, Skrupellos ausnutzen. 
Timo Pastewka (3") und Youssef A. (45") die Torschützen. Christopher Klempau verpasste in der 90" die Chance das Spiel für uns zu entscheiden, Youssef A. hatte sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durchgekämpft, seine scharfe Hereingabe konnte aber bei diesen Platzverhältnisse nicht optimal verwertet werden.
Die Teich-Kicker von Giovanni Saladino steigern sich von Spiel zu Spiel, was wir sehen konnten. Die Punkteteilung geht in Ordnung, nächste Woche geht es beim Heimspiel gegen Kücknitz (30.09. um 13:00 Uhr) um die nächsten 3 Punkte.
1. Spieltag
VFL VORWERK III

12.August 11:00 Uhr, Saladinos Team hatte sich für heute, gegen den Letztjährigen Dritten der KKC ( TSV Ratekau), trotzt der sehr kürzen Vorbereitung, viel Vorgenomen. Immerhin konnte man im Kreispokal einen Sieg verbuchen, was für Zuversicht und gute Stimmung im Team sorgte.
Leider steht uns zu dieser Begegnung kein Statement zur Verfügung, das Ergebnis ( 0:7 Ratekau) spricht  für sich. Die Hornets müssen noch hart an sich Arbeiten und den Kopf nicht hängen lassen. Viel Erfolg.
2. Spieltag
VFL VORWERK III

Unsere III. Herren auswärts bei der zweiten der 76er. Leider ohne Torwart, der Trainer Giovanni S. musste ran. Bis zur Halbzeit war der Spielverlauf im Rahmen dessen, was sich Gio und Sascha W. ( Wyska vertrat Gio an der Seite) vorgestellt hatten, hatten doch die 76er am ersten Spieltag, die III. des SV Viktoria mit 16:0 vom Platz gefegt. (Das sollte uns nicht passieren.) Die Hornets lagen zwar mit 2:0 zurück, hatten aber auch die eine oder andere Chance, leider ohne Fortune. Ab der Zweitenhälfte reichten die Kräfte einfach nicht mehr. Beleg hierfür waren die Tore der 76er in den Minuten 77", 79" und 83" die zum 7:0 beitrugen, ehe Paddy Steen in der 90" den Ehrentreffer und Schlusspunkt setzen konnte.
3. Spieltag
VFL VORWERK III

Unsere Hornets in Geberlaune, 3:0 beim SC Rapid III verloren.
4. Spieltag
VFL VORWERK III

Können die Hornets den Erfolg vom 4.August wiederholen?
Ja und wie ... eine Starke zweite Hälfte und der erste Heimsieg war Perfekt. Saladino zum Spiel: „Nach zwei mal im Rückstand, hat sich die Mannschaft zurück gekämpft und endlich belohnt. (3:2).
Haben aber trotzdem noch viel zu arbeiten.Der SG Dänischburg/Schwartau noch viel Erfolg“
6. Spieltag
VFL VORWERK III

Nach dem wir am Mittwoch noch gegen den SV Azadi Geschenke verteilt haben und das Spiel unglücklich verloren ging, haben sich die Jungs heute mit dem Dreier belohnt.Sogar unser Torwart Timo Pastewka war erfolgreich.Ich muss sagen das die Mannschaft langsam aber sicher von spiel zu spiel zu einer Einheit wird.Bin richtig stolz auf die Jungs.Dem TSV Dänischburg II wünsche ich noch viel Erfolg in der laufenden Saison.
Statement von Trainer Saladino VfL Vorwerk III.

Weitere Treffer: Nico Kempe, Yohannes Semere und Mirco Stadler.
DOWNLOADS
9. Spieltag
VFL VORWERK III

Ein schweres Spiel erwartete uns heute, die Befürchtung das Team um Trainer Timo Schröder (SV Viktoria III) zu unterschätzen war groß. Doch weit gefehlt, die Hornets ab Anpfiff hoch konzentriert. Lukas Rulmann zum 0:1 in der 2", Timo Pastewka machte mit einer starken Leistung die wenigen Chancen der Viktoria zunichte. Ein ins gesamt starker Auftritt der Teich -kicker, da wie von Saladino verlangt die Angriffe über die Außen kamen. Yohannes Semere, konnte in der 28" auf 0:2 erhöhen, Meikel H. traf in der 42" zum 0:3 Halbzeitstand.

In den zweiten 45 Minuten wurden die Bemühungen der Viktoria das Ergebnis
zu ändern, durch die Angriffe der Hornets dezimiert. Beim VfL konnten sich  L. Rulmann, 2x Y. Semere, N. Kempe, 2x Y. Auroui sowie Andre Bössow als Torschützen durch Schiri Nail Üzmez eintragen lassen.
Das 0:10 geht in der Höhe voll in Ordnung.
10. Spieltag
VFL VORWERK III

Der Stachel sitzt sehr tief im Fleisch des ESV nach dem Heimsieg der
Hornets.
Saladino zur Begegnung:
Zu dem heutigen Spiel kann ich nur sagen, dass wir von Anfang an das Spiel dominiert haben mit dem frühen Tor haben wir das Spiel für uns schon entschieden.Wir gehen mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit Pause dann hören wir auf Fußball zu spielen und lassen Hansa ihr Spiel machen und prompt heißt es dann 2:2 Ab da hat die Mannschaft wieder Fußball gespielt und hat sich wieder ins Spiel gekämpft und hat sich am Ende mit einem 5:3 Sieg gegen den Tabellen zweiten belohnt.Ich kann nur sagen,  dass ich richtig stolz auf die Jungs bin.Ein großes Dankeschön geht auch André Bössow und Pascal Blöhß der ab sofort zu unserem Trainer Team gehört.
Ergänzend ein Dank an Samba Jallow, der den Sportkamerad Karwan Mohammed Tahir Mohammed (19) über einen langen Zeitraum in Griff hatte, obwohl dieser die 3 gegen Tore für den ESV erzielt hat.

Wyska über WhatsApp:
Sauber 3. Herren ganz starke Leistung von euch heute! Glückwunsch zum 5:3 Sieg gegen den Tabellenzweiten Esv Hansa
11. Spieltag
VFL VORWERK III

Die III des VfL Vorwerk hatte heute den mit Abstand stärksten Gegner vor

der Brust.Eine sehr effektive Sturmreihe die zur Zeit 80 Treffer auf ihren Konto
verzeichnet ist nicht zu unterschätzen.
Die Hornets mit den Erfolgen der letzten Spiele im Rücken, hatten auch kein Grund hier in Panik zu geraten. Die Aufgabe war Klar, so viel mitnehmen wie
möglich. In der ersten Hälfte der Begegnung waren die Chancen gleich hoch, Stodo abwartend, mit Respekt und Pech ( 11er verschossen). zum Pausentee 0:0
In den 2ten 45 Minuten der ATSV stärker und fitter, diesmal auch mit dem Glück auf ihrer Seite, den auch wir jagten den Elfer voll daneben, auch die Chancen Verwertung passte zum Spiel, am Ende wird so was bestraft. Die 0:3 Niederlage sollten wir schnell verdauen. Kopf hoch
12. Spieltag
VFL VORWERK III

Derby Time beim VfL die Cobras Empfangen die III. Herren des VfL Vorwerk, ein sportliches Debüt im Teichstadion. Wyska zum Siegen verdammt, möchte man am Ende die Chance zum Aufstieg aufrechterhalten, Saladino wiederum will den Anschluss nicht verlieren. Die Cobras um Wyska kamen schnell zur Sache bzw. Arthur Braun, der in der 1" das 1:0 und damit auch das schnellste Tor der II. Herren erzielte. Die Hornets von Saladino mehr als überrascht und versuchten gegen zuhalten, verloren dabei aber ihre Ordnung und musste in der 9" das 2:0 hinnehmen. zur Pause stand es 3:0
In der zweiten Hälfte konnte die 3te zum 3:1 verkürzen mussten aber gleich das 4:1 verarbeiten. Die 2te des VfL hatte ab der 70" ihre starke Phase, leider zu viele Einzel Aktionen, die zwar schön anzusehen die aber unterstrich wenig Zwingendes brachten, Ausnahme das 4:2 von Yohannes Semere
74" (Optisch waren die Hornets den 4:3 näher). Torben Simonsen setzte nach langer Verletzungspause den Schusspunkt mit seinem Treffer zum 5:3.
Fazit: Die Punkte bleiben in Vorwerk.
Am 1.November Derby Time 2.0 dieses mal ist die III. Herren der Gastgeber.
24. Spieltag
VFL VORWERK II

VfL III - VfL II 2:2.
13. Spieltag
VFL VORWERK II

SPIELFREI